Was hat Erziehung mit BDSM zu tun 2

Ja, hatten wir schon. Aber ich muss dazu einen Nachtrag einschieben. Wie heißt das so schön, wenn ein Journalist etwas schreibt, es nicht der Wahrheit entsprach, und er es dementieren muss? BDSM ist Erziehung in reinster Form. Und doch ist es eher wie die Abrichtung eines Tieres. Der Sklave möchte erzogen, abgerichtet werden. Es ist„Was hat Erziehung mit BDSM zu tun 2“ weiterlesen

Bist Du schon am Boden oder bist Du Bottom?

„Ich bin ein kleines, dreckiges Miststück und ich habe es verdient von Dir geschlagen und benutzt zu werden. Ich diene meinem Herrn gerne. Mein Platz ist knieend vor dir auf dem Boden mit nach oben gerichtetem Blick. Hoffnungsvoll wartend was mein Herr von mir verlangt. Jede Dienstleistung werde ich mit Freuden tun. Ich bin Bottom“„Bist Du schon am Boden oder bist Du Bottom?“ weiterlesen

D & S

So, jetzt ist es so weit. Ich durchbreche die Regeln, und unterbreche das BDSM-ABC um von B nach D zu springen. Für einen Kontrollfreak wie mich ist das eine Höchstleistung. Aber da das Thema des Blogs ja BDSM ist, kann ich nicht dauernd nur so Kinkerlitzchen schreiben ohne auf den Punkt zu kommen. D &„D & S“ weiterlesen

And last but not least A wie Ausleihen

Ausleihen, verleihen, vermieten, verkaufen, oder welchen Ausdruck man immer für das Weitergeben eines Sklaven hat. Es kommt immer aufs Gleiche raus. Dabei geht es hauptsächlich um die Sache (Sklave) die an einen anderen Herrn/Domina weitergegeben wird, um Geld zu verdienen, oder nur um dem Anderen Spaß und Freude zu bereiten. Jetzt möchte ich aber doch„And last but not least A wie Ausleihen“ weiterlesen

A wie Augen verbinden

Eigentlich ist es Weihnachten, und ich hatte beschlossen, die sinnlichen Tage über auszuspannen und nicht zu bloggen. Äh Schreibfehler. Besinnliche Tage, sinnlich ist was anderes. Und genau da war der Haken. Mein Mann und ich wollten wirklich Weihnachtsstimmung. Kauften extra einen Baum, mit Kugeln und Lichterkette. Irgendwie wollte sich kein Hosianna-Hochgefühl einstellen. Mag es an„A wie Augen verbinden“ weiterlesen

Aufgaben und Rituale

Mein heutiger Blog wird wieder was ganz besonderes. Es soll nicht nur um die schnöde Thematik gehen, sondern wir werden diesmal auch testen, und darüber berichten. Zuerst möchte ich meinen Lieblingsblogger zum Thema, EisbaerDom, zu Wort kommen lassen. Er schreibt immer sehr ausführlich und fast emotionslos wer, wie, was, wo, wann. Das könnte ich nicht.„Aufgaben und Rituale“ weiterlesen

Die Liste

Es fing an mit einer Liste. Eine Aufzählung an Sachen die man mag oder auch nicht, die man mal ausprobieren möchte, oder die man auf gar keinen Fall mit sich machen lassen will. Genau so eine Liste habe ich damals, als ich angefangen habe mich für das Thema zu interessieren von einem Sadisten bekommen. Er„Die Liste“ weiterlesen

BDSM darf auch Spaß machen

Wer mir jetzt erzählt, daß BDSM nur Hauen, Schlagen und Befehle befolgen ist, der irrt sich gewaltig. Für mich hat Sex immer was mit Liebe, Hingabe und Vertrauen zu tun. Und Humor. Jede Menge Lachen gehört bei mir dazu, sonst macht die Sache keinen Spaß. Wenn man nicht mehr über sich selber lachen kann, oder„BDSM darf auch Spaß machen“ weiterlesen