Bondage, Shibari, Kinbaku – oder wie man Tine zum Schweigen bringt

Nach dem letzten Eintrag ist es hier ruhig um mich geworden. Natürlich hat mein Freund den auch gelesen, und war sehr getroffen. Wir haben lange geredet, und uns war klar, dass sich etwas ändern muss. Ich habe gerne harten Sex. Und ich mag es, dominiert zu werden. Also soll man etwas ändern, was doch eigentlich„Bondage, Shibari, Kinbaku – oder wie man Tine zum Schweigen bringt“ weiterlesen

A wie Augen verbinden

Eigentlich ist es Weihnachten, und ich hatte beschlossen, die sinnlichen Tage über auszuspannen und nicht zu bloggen. Äh Schreibfehler. Besinnliche Tage, sinnlich ist was anderes. Und genau da war der Haken. Mein Mann und ich wollten wirklich Weihnachtsstimmung. Kauften extra einen Baum, mit Kugeln und Lichterkette. Irgendwie wollte sich kein Hosianna-Hochgefühl einstellen. Mag es an„A wie Augen verbinden“ weiterlesen

A wie Andreaskreuz

Endlich sind wir im Bereich des BDSM angekommen. Das Andreaskreuz ist aus der Szene kaum noch wegzudenken. Jedoch wie die Anzeige zeigt, hat so mancher Probleme damit. Also fangen wir harmlos an, und steigern uns dann da rein. Ursprünglich wurden die zwei gekreuzten Balken (Schragenkreuz) schon im 4. Jahrhundert „erfunden“. Und wie sollte es anders„A wie Andreaskreuz“ weiterlesen

Die Liste

Es fing an mit einer Liste. Eine Aufzählung an Sachen die man mag oder auch nicht, die man mal ausprobieren möchte, oder die man auf gar keinen Fall mit sich machen lassen will. Genau so eine Liste habe ich damals, als ich angefangen habe mich für das Thema zu interessieren von einem Sadisten bekommen. Er„Die Liste“ weiterlesen

BDSM darf auch Spaß machen

Wer mir jetzt erzählt, daß BDSM nur Hauen, Schlagen und Befehle befolgen ist, der irrt sich gewaltig. Für mich hat Sex immer was mit Liebe, Hingabe und Vertrauen zu tun. Und Humor. Jede Menge Lachen gehört bei mir dazu, sonst macht die Sache keinen Spaß. Wenn man nicht mehr über sich selber lachen kann, oder„BDSM darf auch Spaß machen“ weiterlesen