Geschichten aus dem Leben

Um Dinge loszuwerden gibt es eine super Plattform: ebay Kleinanzeigen. Also habe ich kleines Schäfchen nicht passende Klamotten, Computerzubehör, Sitzsäcke, usw. fotografiert und für kleines Geld da eingestellt. Schließlich habe auch ich einiges an Einrichtungsgegenständen über ebay kostengünstig erworben.

Nichts ahnend, dass Klamotten, ganz besonders Schuhe, vielleicht einem bestimmten Klientel als Fetisch dient. Ja, manchmal bin ich einfach naiv. Ich wollte also meine roten Sneaker Gr. 36 über ebay verkaufen.

Es klingelt das Telefon, unterdrückte Nummer. Fand ich schon irgendwie seltsam, aber vielleicht ist der Anrufer ja paranoid. Ich bin da tolerant, und gehe trotzdem ran. Am anderen Ende ein jung klingender Mann, der mich nach den Sneakern fragt:

„Sind die getragen?“ ich: „ja, aber nur ganz kurz“ Schließlich will ich die Dinger ja verkaufen. Und tatsächlich hatte ich sie nur ein paar Stunden an, da sie mir zu klein waren, und meine Füsse weh taten. Man muss dazu sagen: ich habe Knick-Senk-Spreizfüsse. Nicht nur unerotisch, sondern auch zum Verkauf von Schuhen extrem unpraktisch.

„Wie kurz wurden sie denn getragen? Ich frage nur weil…….“ kurze Pause, hektisches Atmen „nun, ich habe da so einen Fetisch“ rückt er schließlich raus. Ich muss schmunzeln. Kein Ding, hatte ich mir schon beim ersten Satz gedacht. „Sie wollen also daran riechen?“ frage ich vorsichtig-indiskret nach. „Ja“ kommt es schüchtern.

„Ist doch kein Problem. Jedem sein Fetisch. Ich hab auch sowas. Ich steh auf Leder“ sprudelt aus mir raus. Verdammt! Ich hätte mir auf die Zunge beissen können. Warum kann ich nicht die Fresse halten? Immer bin ich so ehrlich, und gebe Menschen wie dem Fetischisten einen Grund mich länger in der Leitung zu halten.

„Uff, das ist ja super. Ich dachte schon ich hätte dich jetzt verstört. Die Meisten reagieren da sehr angeekelt und wenig tolerant.“ Ja, ich weiß. Fetisch ist für Viele ein Tabu-Thema. Ich finde sowas sehr faszinierend und bin immer interessiert. Allerdings habe ich nicht bedacht, dass ich damit Menschen wie meinen Anrufer damit bestärke.

Mittlerweile ruft er fast täglich an. Die Gespräche sind sehr persönlich. Es geht um sexuelle Vorlieben, und er hat mich sogar gefragt, ob er mal beim Squirten zugucken kann.

Das geht mir allerdings jetzt doch zu weit. Sowas ist schon sehr persönlich. Seltsamerweise würde es mich nicht stören ein Video zu drehen. Allerdings wenn eine Person zusieht und persönlich anwesend ist, finde ich das störend/irritierend und da kann ich nicht.

Ich weiß, dass Exibitionismus ebenfalls ein Fetisch ist. Und sehr viele Menschen stehen auf sowas. Zumindest träumen sie davon mal gefilmt oder beobachtet zu werden. Einige treffen sich auf Parkplätzen und stellen sich so öffentlich zu Schau. Das wäre nichts für mich. Okay, wenn mich jemand dabei erwischen würde wäre es mir peinlich. Schließlich ist das von mir nicht gewollt. Obwohl ich schon öfter im Wald oder im Auto ficken war. Trotzdem ist dann für mich erstmal schluß. Aber ich kenne halt Leute, die diesen Kick brauchen.

Zurück zu dem Fetischisten. Heute wird er wieder anrufen. Er möchte mittlerweile ein Höschen von mir, mit Squirtingspuren. Ich finde das ziemlich persönlich. Eigentlich wollte ich wirklich nur meine Schuhe verkaufen. Für 5 €, um etwas Geld in der Krise zu verdienen. So wie es jetzt aussieht, denkt der Fetischist ich wäre wie er. Und wenn ich ihn richtig verstanden habe, möchte er meine Unterwäsche geschenkt, weil ich ja die gleiche Vorliebe habe wie er. Oder zumindest ihn und seine Vorliebe verstehe.

Nein, das kann ich nicht. Heute werde ich ihm sagen, dass mir das zu viel wird. Ich will mich nicht mit ihm irgendwo treffen, und wie ein Dealer mein verpacktes Dufthöschen an ihn übergeben. Ich wollte wirklich Geld für meine Schuhe. Aber wenn ich meine Unterwäsche verkaufe, dann ist das irgendwie falsch. Ich möchte den Fetischisten nicht um Geld bitten. Selbst wenn er von sich aus 20 € anbieten würde. Ich habe mal gegoogelt. Da gibt es Seiten von Anbietern wie Buxerie oder Valeszka wo Einzelpersonen ihre getragene Wäsche feilbieten. Mit Bildern und Namen versehen kann man auch bei Studentslip oder erotic.markt von verschiedenen Menschen unterschiedlichste Klamotten erwerben. Aber weiß denn der gewöhnliche Fetischist, ob nicht der Tanga von einem bärtigen Kerl getragen wurde? Erkennt er das am Geruch? Nein, ich will darüber nicht so genau nachdenken.

Was ich jedoch gelernt habe bei dem kurzen Ausflug durch die getragene-Klamotten-Welt: es geht um Geruch, Veredelung und die Trägerin. Dazu habe ich einen Betrag über youtube gefunden der sich mit dem „Schnüffel-Fetisch“ näher auseinander setzt. Wer noch mehr über Fetisch erfahren möchte, ist hier super aufgehoben – zumindest fand ich diesen Beitrag sehr detailliert und informativ.

Ich möchte zum Schluß nochmals darauf hinweisen: ich verurteile das in keinster Weise. Jedem sein Fetisch! Ich bin bestimmt für Normalos auch pervers. Für mich ist Wäsche-Fetisch halt nix. Aber die Stino-Meinung, die von den Reportern teilweise an den Tag gelegt wird, verurteile ich zutiefst. Sie sind nicht so objektiv wie sie es sein wollten. Sie ekeln sich, und in ihren Gesichtern kann man deutliches Unverständnis lesen. Bei mir ist es gesunde Neugier. Und die werde ich mir trotzdem bewahren, obwohl es Menschen wie „meinen“ Fetischisten gibt, die meine Naivität und Neugier ausnutzen um ihre Lust befriedigt zu bekommen – und genau das werde ich ihm sagen, wenn er wieder anruft. Ich werde ihn nicht bitten, das zu unterlassen. Denn ich schätze ihn, und möchte ihn nicht beleidigen. Er muss nur verstehen, dass ich anders denke, und diesen Wunsch nicht befriedigen möchte!

Veröffentlicht von tineschmaus

Vielseitig und Vielschichtig. Gedankenverloren und Gehirnakrobatisch. Steckt in keiner Schublade oder konservativem Denken fest. Guckt gern über Tellerränder und mit wachen Augen in die Welt. Ja, mich gibts wirklich. Nein, ich werde mich weder ändern noch verbiegen. Meine Freunde lieben mich, meine Feinde können mich....!

2 Kommentare zu „Geschichten aus dem Leben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: